In Deutschland und in Frankreich

Der Heimatbesuch neigt sich langsam dem Ende zu. Ich weiß nicht, wie viele Kilometer ich auf Schienen in Deutschland und Frankreich zurückgelegt habe, aber es waren eine ganze Menge. Die Zeit war schön, viele Begegnungen, viel Wiedersehen, viel Erzählen.

DSCI0044

Eine Woche im Kloster der Trappisten von Tamié in den französischen Alpen

Aber mit einem Ohr war ich immer in der Zentralafrikanischen Republik. Die Nachrichten, die uns in den letzten Wochen aus unserer Diözese von Alindao erreichten, waren keine guten. Prince hält weiter in Mobaye aus und versucht, an pastoraler und humanitärer Arbeit zu tun, was möglich ist.

Wenn ich Dienstag wieder zurück nach Bangui fliege, dann werde ich leider noch nicht direkt nach Mobaye weiterreisen können. Ich „muss“ zuvor noch nach Sansibar aufbrechen, zu einem Spiritanertreffen in Vorbereitung auf unser Generalkapitel im Jahr 2020 in Polen. Es geht um das Thema „interreligiöser Dialog“ als Teil unserer heutigen Spiritanermission.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s