Eine Primiz in Mobaye

Mittlerweile ist P. Prince wieder nach Mobaye zurückgekommen. Als neugeweihter Priester heißt das dann: Eine Reihe von Primizen feiern. Eigentlich bezeichnet man mit „Primiz“ die erste Eucharistiefeier, der ein Priester nach seiner Weihe vorsteht. Logischerweise kann das ja nur eine sein; aber in der katholischen Welt kann man die auch vervielfachen.

So hat Prince am vergangenen Sonntag seine „Primiz“ in Mobaye gefeiert. Die Eucharistiefeier war ein großes Ereignis für unsere kleine Stadt, denn noch stehen sich verfeindete Rebellengruppen in der Basse-Kotto gegenüber. Nur bei uns in Mobaye leben sie nebeneinander, ohne Krieg zu führen. Und so wurde die Primiz von Prince auch ein politisches Ereignis, das heißt, eine Gelegenheit, den Zusammenhalt der Bevölkerung zu demonstrieren und „Nein“ zu dieser verfluchten Rebellion zu sagen. Deshalb waren alle eingeladen: die politischen Vertreter der Stadt, die Pastoren der verschiedenen evangelischen Kirchen, der Imam mit Repräsentanten der muslimischen Gemeinde, die Angehörigen der drei Nichtregierungsorganisationen, die in Mobaye arbeiten, der Kommandant der Blauhelmsoldaten und die Generäle der Seleka- und der Anti-Balaka-Rebellen. Letztere machen mir immer Bauchschmerzen. Die, die das Land kaputt machen, bekommen beim Mittagessen nach der Messe auch noch einen „Ehrenplatz“. Aber wir müssen „gute Miene zum bösen Spiel machen“, damit die Gewalt nicht eskaliert, damit wir weiter Kontakt zu beiden bewaffneten Gruppen halten können.

(Zur Erklärung wieder die Maus über die Fotos ziehen:)

Gottesdienste sind dann immer Gelegenheiten, den Alltag für einen Moment beiseite zu legen und das Leben zu feiern. Und das können die Leute hier…

In diesen Tagen besucht P. Prince noch mehrere Außenstationen, bevor er in der kommenden Woche wieder nach Bangui fliegt. Da darf er dann weiter „Primizen“ feiern…

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s