„… weil in der Herberge kein Platz für sie war.“ (Lk 2,7)

In der Sango-Übersetzung dieses Verses aus dem Weihnachtsevangelium heißt es, ins Deutsche rückübersetzt: „… weil sie im Ort keinen Platz zum Schlafen fanden.“

CIMG8585 2Da ist die Wirklichkeit von Bethlehem für ganz viele Menschen in Mobaye, in der Basse-Kotto, ja in der ganzen Zentralafrikanischen Republik harte Realität: keinen Platz zum Schlafen haben, das erleben viele, der vor der Gewalt geflohen sind, in Flüchtlingscamp, in den Busch oder in den Kongo. Notdürftig haben die Menschen Hütten errichtet, in denen man die Nächte verbringt. Und manchmal wird darin sogar ein Kind geboren… Bethlehem 2017 in Zentralafrika.

Aber die Geschichte geht ja weiter. „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens!“ (LK 2, 14).

Diese Zusage ist es, die uns hier Gott feiern lässt, gerade an Weihnachten. Auf welchen Wegen der wahre Friede kommt, das wissen wir noch nicht. Aber dass er kommt ist uns verheißen.

Weihnachr Afrika Kieffer
(c) Kieffer, Mille images d’Eglise

Mit  dieser Freude im Herzen und in den Füßen

(denn in den Gottesdiensten werden wir bestimmt auch tanzen)

wünsche ich Euch allen Gottes reichen Segen

zur Weihnacht!

Aus dem Herzen Afrikas,

Euer Olaf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s