Unterwegs mit dem Motorrad

In meinen vergangenen Einträgen habe ich es am Rande immer mal erwähnt: Unser Fortbewegungsmittel ist in der Regel das Motorrad.

CIMG7366 CIMG7367

Unser Auto und unser Motorrad sind in Mobaye geblieben, in Obhut der mauretanischen Blauhelmsoldaten. Ob sie da wirklich sicher sind, wird die Zukunft zeigen, aber die Fahrzeuge über den Fluss zu schaffen und damit auf kongolesischen Straßen unterwegs zu sein – nein, Danke, auf die ewigen und teuren Diskussionen mit den kongolesischen Behörden habe ich keine große Lust.

Und so sind wir hier auf die sogenannten „taxi-motos“ angewiesen, Motorräder, die man sich mitsamt Fahrer mietet, für eine Strecke, oder auch mal für ein paar Stunden, wenn es in abgelegene Dörfer geht, wo man sicher kein Motorrad mehr für die Rückfahrt finden würde. Mit solchen Motorrädern geht es immer wieder über die gute asphaltierte Straße nach Mobaye-Mbongo (Kongo), um von dort aus in unser Mobaye-Banga (Zentralafrika) überzusetzen. Die halbstündige Fahrt kostet umgerechnet drei Euro. Auch dafür verwenden wir Eure Spendengelder. Mit solchen Motorrädern fahren wir aber auch in die abgelegenen Dörfer, zu unseren Flüchtlingen, über felsige Wege und Sandpisten. Grad in der Regenzeit ist das manchmal recht „abenteuerlich“… Und mit solchen Motorrädern ging es auch vor vier Wochen nach Zongo und Bangui; da waren wir drei Tage lang unterwegs gewesen.

Übrigens: so neu ist das alles nicht. Das haben schon unsere Spiritaner-Vorfahren so gemacht…

CIMG7363

Bild1
© Fotoarchiv der Spiritaner / Chevilly-Larue

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Unterwegs mit dem Motorrad

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s